Infos zur Kittenabgabe

Gedanken vor der Anschaffung

 

Vor der Anschaffung einer Katze müssen Sie sich einige Gedanken machen.

 

Die Kitten wachsen in unserer Familie auf, deshalb wünschen wir uns für unsere kleine Schmusetiger ein Zuhause auf Lebenszeit und nicht nur bis … z. B. das Baby kommt oder Sonstiges mehr Ihr Interesse weckt.

 

Denken Sie daran, dass jedes Kitten ein individuelles Lebewesen ist, welches sich an seinen Besitzer prägt und bindet, Ihnen Liebe und Zuneigung schenkt und das es leidet, wenn sie es einfach wieder abschieben. 

 

Katzen sind sehr soziale Tiere und leben in Gruppen und fühlen sich auch nur so wohl!

Haben Sie schon eine Katze? Und würde ein Kitten dazu passen?

 

Also seien Sie bitte ehrlich zu sich selbst und fair gegenüber so einem sozialen Tier und überlegen Sie:

 

Sind Sie bereit für durchschnittlich 12 bis 15 Jahre die Verantwortung zu übernehmen?

Einige Coonies sind sogar stolze 19 Jahre alt geworden.

 

Falls Sie also noch keine Katze haben, müssten Sie sich zwei Katzen anschaffen!

 

Steht Ihnen genug Platz zur Verfügung?

 

Haben Sie genügen Zeit sich mit den Tieren zu beschäftigen?

 

Können Sie die Kosten für hochwertiges Futter, Tierarztkosten (Vorsorge und medizinisch Versorgung)

und Katzenausstattung aufbringen?

 

Denken Sie auch daran,

dass vielleicht schon mal der eine oder andere Einrichtungsgegenstand dran glauben muss.

Können Sie damit leben?

 

Ist die Urlaubsbetreuung geklärt?

 

Ist keine Katzenallergie vorhanden?

 

Lesen Sie bitte folgende Geschichte: "Wie konntest Du?"

Abgabe-Informationen

 

Können Sie alle "Gedanken vor der Anschaffung" mit „Ja“ beantworten,

so würden wir uns freuen Sie kennenlernen zu dürfen.

 

Wir geben unsere Kitten meistens als „Liebhabertiere“ ab.

Vereinzelt darf aber auch schon mal ein Kitten in eine kleine vereinsregistrierte Zucht gehen.

 

Unsere Katzenkinder werden von uns liebevoll gepflegt und umsorgt.

Die Elterntiere und die Kitten werden tierärztlich betreut

und von uns fürsorglich auf die große weite Welt vorbereitet.

 

Alle Kitten haben einen Stammbaum vom Verein: Rassekatzen Verein in NRW e.V.

 

Unsere Tiere werden hauptsächlich gebarft.

Ab und zu gibt es auch ein gutes Nassfutter:

mit einem hohen Fleischanteil, Taurin, getreidefrei und sojafrei.

Unsere Kitten kennen also Beides.

 

Alle unsere Katzen sind den Umgang mit uns Menschen,

sowohl Erwachsene und Kindern (keine Kleinkinder) gewöhnt.

Alltagsgeräusche, wie Staubsauger, Küchenmaschine etc., sind ihnen nicht fremd.

 

Sie lieben die Gesellschaft Ihresgleichen und werden deshalb auch nicht in Einzelhaltung abgegeben.

 

Unsere Katzen sind reine Wohnungskatzen und werden auch nicht in ungesicherten Freigang abgegeben.

 

Sie werden in der 8. und der 12. Lebenswoche gegen Katzenschnupfen / Katzenseuche geimpft.

 

Der Erwerber eines Liebhaberkittens wird vertraglich dazu verpflichtet,

sein Kitten bis zum Ende des 10. Lebensmonats kastrieren zu lassen

und die tierärztliche Kastrationsbescheinigung beim Züchter einzureichen

Einige unserer Liebhaberkitten geben wir nur frühkastriert ab.

z.B.: Bei Abnahme eines Geschwisterpaares (m/w), wird nur der Kater von uns frühkastriert

 

Unsere Kitten dürfen Wurm- und Parasitenfrei, geimpft und gechipt ausziehen.

 

Frühester Auszug:

ca. Ende 13. Lebenswoche (ca. eine Woche nach der 2. Impfung)

Frühkastrierte Kitten mit ca. Ende der 16. Lebenswoche (ca. 7 - 10 Tage nach der Kastration)

 

Die Kitten wachsen behütet und beschmust in unserer Familie auf,

deshalb wünschen wir uns für unsere kleine Schmusetiger ein Zuhause auf Lebenszeit.

 

Falls Sie sich für eines unserer Kitten entscheiden und wir Ihnen diesen Stubentiger anvertrauen wollen,

so ist für eine verbindliche Reservierung eine Anzahlung fällig. Somit wollen wir sicherstellen,

dass das Kitten dann auch abgeholt wird und nicht auf gepacktem Köfferchen sitzen bleibt.

 

 

Unsere Kitten bringen in Ihrem Reisegepäck mit:

 

einen Schutz- und Übergabevertrag, ein Übergabeprotokoll, das tierärztliche Gesundheitszeugnis,

der Stammbaum, der Impfausweis mit den eingetragenen durchgeführten Impfungen

und der Transponder-Chipnummer, eine Tasso-Anmeldung, ein kleines Futterpaket mit dem gewohnten Nassfutter,

ein Spielzeug, ein Geschenk, ein Datenträger mit Bildern und eine Infomappe.

Preis einer Rassekatze:

 

Über die Preise von Rassehunden regt sich niemand auf! Weshalb aber sollten die Preise von Rassekatzen anders sein?

 

Ich kann verstehen, dass Sie gerne wissen möchten, was denn eine Rassekatze kostet. 

 

Jedoch sollten Sie sich fragen, was sind Sie bereit für eine Rassekatze von einem seriösen Züchter zu bezahlen?

 

Wenn sie sich ein Auto, ein Computer, ein Handy, etc. kaufen wollen,

dann stellen Sie doch bestimmte Ansprüche an das jeweilige Objekt der Begierde. Was will ich?

 

Genau diese Frage müssen Sie sich an dieser Stelle ebenfalls stellen!

 

"Bin ich bereit eine höhere Investition zu tätigen,

um bei einem seriösen Züchter mein zukünftiges neues Familienmitglied zu erwerben?"

Ja aber was haben Sie davon?

 

Wir als seriöse Züchter legen auf gewisse Dinge Wert:

 

Katzen-Vereinsmitgliedschaft

(Kosten für Mitgliedschaft und Stammbäume.) 

Denn nur mit Stammbaum ist eine angebotene "Maine Coon" auch eine echte Maine Coon.

 

Weiterbildung zum Thema Katzenzucht, etc.

(... kostet Zeit und Geld für Literatur, Infoveranstaltungen, Seminare etc.)

 

medizinische Vorsorge / Versorgung

(Da wird man ganz schnell mehrere Hundert Euro los!)

Nur gesunde Katzen dürfen in unsere Zucht!

Unsere Würfe werden ebenfalls medizinisch betreut und versorgt.

 

artgerechte Ernährung

Wir verfüttern hauptsächlich Barf.

(Bei uns gibt es Frischfleisch in Lebensmittelqualität.)

&

Ab und zu gibt es ein gutes Nassfutter mit einem hohen Fleischanteil.

 (frei von Getreide und Soja)

&

Wir verfüttern eine hochwertige Aufzuchtmilch.

(ein hoher Bedarf in der Trächtigkeit, Säugezeit und Aufzuchtphase)

 

gutes Katzenstreu & Hygienemaßnahmen

(ein hoher Bedarf an Streu und Mehraufwand an Hygienemaßnahmen)

Insbesondere während eines Wurfes um das Einschleppen von Krankheitserregern zu vermeiden.

 

Katzengerechte-Ausstattung

mehrere Kratzbäume, Höhlen,

Decken, Kissen, Spielmöglichkeiten, Katzentoiletten...

(entsprechend den Bedürfnissen der Rasse, bei Coonies z.B. dicke Stämme & große Toiletten)

 

Haltung

Katzenhaltung mit Familienanschluss. Alle Räume sind für die Katzen zugänglich!

"Da wird es auf der Couch, oder im Bett auch schon mal eng!"

(Die Katzen müssen nicht alleine im Keller oder im dunklen Schuppen leben.)

 

Wohnen

Ein seriöser Züchter muss öfters seine Wohnung Renovieren,

damit seine Wohnung auch wohnlich bleibt.

(z. B. Wände, Sofa, Möbelstücke, Gardinen, Vorhänge, Bezüge etc.)

 

Zeit & Aufmerksamkeit & Betreuung

Von der Selbstverständligkeit, der Spiel- und Kuschelzeiten der Katzen mit ihrem Menschen,

will ich erst gar nicht sprechen.

Ebenso eine notwendige intensive Betreuung die während einer Aufzuchtphase unerlässlich ist,

damit die Kitten sich sozial gut entwickeln können und möglichst viel von ihrer Umwelt kennenlernen.

(Dies nimmt sehr viel Zeit in Anspruch.)

 

Frühkastration von einigen Liebhabertieren

Leider mussten wir feststellen, dass sich nicht jeder neue Katzenbesitzer, an die im Schutzvertrag vereinbarte Frist

 für die Kastration hält! Daher haben wir uns zum Wohle des Tierschutzes entschieden,

einige unserer Liebhaberkatzen nur noch frühkastriert abzugeben.

(Das bedeutet für uns natürlich zusätzlicher Zeiteinsatz für den mit der Kastration verbundenen Tierarztbesuch, intensive Wundkontrolle und evtl. Folgebehandlungen bzw. -maßnahmen.)

Der neue Liebhaberbesitzer kann so, bei einer Päarchenabnahme,

nicht mehr den richtigen Zeitpunkt für eine Kastration verpassen

und hat so auch keine unerlaubten Ups-Würfe! 

 
Ruhephasen der Katzendamen zwischen den Geburten

Unsere Tiere werden auch nicht als Gebärmaschinen mißbraucht,

da uns Ihre Gesundheit sehr am Herzen liegt.

Jede Katzendame erhält genügend Zeit sich nach einer Geburt zu erholen, bevor sie wieder gedeckt wird.

Wir züchten nach Vereinsregeln und wir haben nur eine kleine Anzahl an Zuchttieren.

(Viele Katzen werden zu Dauergebärenmaschinen mißbraucht ohne ausreichende Ruhephasen!) 

 

Nach Abgabe

Natürlich freuen wir uns auch, wenn wir nach der Abgabe etwas von unseren Kitten sehen oder hören.

Wenn sie uns Bilder schicken und uns über die Entwicklung unsere kleinen Schützlinge berichten.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

(Uns ist nicht egal, was mit unseren Lieblingen passiert...)

 

 

Nun zurück zu Ihrer Frage: "Was will ich?"

 

Wenn Sie auf die von mir angesprochenen Dinge Wert legen, so kommen Sie nicht an einem seriösen Züchter vorbei und müssen dementsprechend einen höheren Preis in die Anschaffung Ihres neuen Familienmitgliedes investieren. 

 

Wühltischkitten sind nicht anders als Wühltischwelpen!

Bei diesen Tieren wird kein Wert auf gesundheitliche Aspekte der Elterntiere noch auf die der Kitten gelegt!

Futter wird meist das billigste nicht artgerechte Futter verfüttert. ...

Sparen wir uns die Auflistung! Ums kurz zu machen:

Wenig Geldeinsatz mit höchstmöglichem Profit und das Ganze leider zu Lasten der Tiergesundheit!

 
 
Also:"Was ist Ihnen Ihr neues Familienmitglied wert?"

 

 

Wir würden uns sehr freuen von Ihnen zu hören, wenn Sie auf die gleichen Dinge Wert legen!

 

Wir nehmen für unsere Kitten eine Schutzgebühr.

 

Die Höhe der Schutzgebühr ist fest und nicht verhandelbar.

Falls Sie sich für gleich zwei unserer Schmusetiger entscheiden,

kommen wir Ihnen mit dem Preis selbstverständlich ein klein wenig entgegen.

Zuchtpreis auf Anfrage.

 

Für eine verbindliche Reservierung eines Kittens ("vergeben"), muss eine Anzahlung geleistet werden.

Der Restbetrag wird mit Abholung / Übergabe des Tieres fällig.

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Texte & Fotos © VOM ZAUNBUSCH